1. und 2. Runde 10m-Gruppenmeisterschaft 2021/22


Hoffnungsvoller Start in die Saison 2021/22

15 Elite- und 16 Junioren-Gruppen aus den Kantonen Luzern, Nidwalden, Obwalden, Schwyz, Uri und Zug starteten zur Zentralschweizer Gruppenmeisterschaft 2021/22. Nach zwei von drei Heim-Runden liegt die erste Nidwaldner Elite-Gruppe mit deutlichem Vorsprung an der Spitze der Zwischenrangliste. Mit einem Durchschnitt von über 393 Punkten bewiesen die vier Gruppenschützen Manuel Lüscher, Patrik und Petra Lustenberger sowie Vereinspräsident Jean-Claude Zihlmann, dass sie in Bestform sind. Nach der dritten Runde gilt es dann für die Nidwaldner am ZSV-Final vom 5. Februar in Luzern den Titel zu verteidigen. Aufgrund der bisherigen Rundenresultate wird auch die zweite Garnitur von Nidwalden am Final um Medaillen kämpfen, denn mit Olympiasiegerin Nina Christen, Samuel Christen, Alice Mathis und Carlo May bilden erfolgsgewohnte LG-Schützen die Gruppe Nidwalden 2. Sie erzielten einen Runden-Durchschnitt von 388.5 und belegen den dritten Zwischenrang, nur knapp hinter dem zweitplatzierten Uri. Nidwalden 3 mit Roman Durrer, Martin Frank, Luzia Keiser und Christoph Waser liegt auf dem sechsten Zwischenrang. Startberechtigt am Final sind 19 Gruppen. Am wichtigen SSV-Final von Ende Februar in Bern dürften bei gleichen Ergebnissen in der dritten Runde wohl alle drei Nidwaldner Elite-Gruppen am Start stehen.

 

Nachwuchs «gut im Schuss»

Freude bereiten auch die Nachwuchsleute von J+S-Coach Bruno Mathis. Die erste Junioren-Gruppe (U21) mit Lynn Aregger, Myriam Bron und Leaderin Marion Fischer belegen nach zwei Runden den zweiten Zwischenrang hinter Favorit und Titelverteidiger Uri. Auf dem dritten Rang folgt Nidwalden 2 mit Debora Baumgartner, Stella May und Alena Zurkirch. Aufgrund der bisherigen Resultate werden beide Gruppen sowohl am ZSV-Final in Luzern wie auch am SSV-Final in Bern starten können. Das gleiche gilt für die Juniorengruppe U17 mit Chiara Baumgartner, Sarina Baumgartner und Neville Wirz. Zentralschweizerisch liegen sie vor der Schlussrunde auf dem guten dritten Zwischenrang.

Besondere Erwähnung verdienen einige Nidwaldner Spitzenergebnisse. Olympiasigerin Nina Christen und SSV-Kaderschützin Petra Lustenberger starteten mit sensationellen 399 von möglichen 400 Punkten. Petra gelang auch in der zweiten GM-Runde mit 398 ein tolles Spitzenresultat. Nina blieb mit 395 nur wenig zurück. Patrick Lustenberger mit 392 und 394, Jean-Claude Zihlmann mit 393 und 390 und Manuel Lüscher mit 392 und 390 bewiesen ihre Wettkampfstärke stehend. Im Juniorenfeld bewies die 17-jährige Oberdörferin Marion Fischer mit grandiosen 396 in der zweiten Runde und mit 391 beim Start ihr riesiges Stehendpotential. Auf hohem Niveau schoss auch Juniorin Stella May mit 388 und 389 Punkten.

Franz Odermatt

Rangliste Eichlimatch


Download
Rangliste_Eichlimatch_Junioren_2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 420.0 KB
Download
Rangliste_Eichlimatch_Elite_2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 421.4 KB

Rangliste Cupschiessen


Download
Cupschiessen_Rangliste_2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 443.2 KB

Rangliste Freundschaftsmatch NW/OW/UR


Download
Rangliste_Junioren_2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 435.1 KB
Download
Rangliste_Elite_2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 444.5 KB

Zwischenrangliste Eichlitrophy


Download
Zwischenrangliste 2. Runde
Resultate_Trophy_2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 443.5 KB

Luftgewehrschützen Nidwalden